Verfasst von: Union Haag 1947 | Oktober 24, 2018

FanInfo Lambach

Am Samstag, 27.10.2018, findet um 15:30 Uhr (Reserve 13:30 Uhr) am Haager Sportplatz das nächste Heimspiel der Hinrunde statt. Dabei trifft unsere Union Haag auf den SK Lambach. Dazu das aktuelle FanInfo.

FanInfo Lambach

FanInfo Lambach

Advertisements
Verfasst von: Union Haag 1947 | Oktober 22, 2018

Auswärtssieg gegen Hohenzell

Nach der bitteren Derbypleite am vorletzten Spieltag war unsere Union Haag am gestrigen Sonntag in Hohenzell zu Gast. Unsere Jungs waren bei diesem Auswärtsmatch auf Wiedergutmachung aus und wollten mit einem Sieg die Schmach aus der Vorwoche vergessen machen.

Unsere Mannschaft dominierte von Beginn an das Spielgeschehen und fand bereits in der Anfangsphase mehrere gute Abschlussmöglichkeiten vor. In der 16. Spielminute gelang unserer Union dann der Führungstreffer. Senahid Bekanovic verlängerte einen Diagonalpass von Alexander Heigl ideal in den Lauf von Jürgen Wimmesberger. Dieser verwertete völlig freistehend vor dem Torhüter der Hohenzeller staubtrocken zum 0:1 für Haag. In der Folge konnte noch die eine oder andere Chance kreiert werden, ein weiterer Treffer gelang bis zum Pausenpfiff des Schiedsrichters allerdings nicht mehr.
Im zweiten Spielabschnitt hatte das Team von Coach Robert Wiesinger zwar weiter mehr vom Spiel, eine klare Torchance fand man vorerst hingegen keine mehr vor. Vielmehr hatte man nach einem leichten Ballverlust im Aufbauspiel großes Glück, als Alexander Heigl dem Hohenzeller Stürmer mit einer Bilderbuchgrätsche gerade noch den Ball abnehmen konnte. Ab der 63. Minute war unsere Mannschaft dann in Überzahl: Nach einem sehr harten Einsteigen eines Verteidigers der Gastgeber, schickte der Schiedsrichter diesen frühzeitig zum Duschen. Etwa zwanzig Minuten vor Spielende hatte dann Peter Trauner die Entscheidung auf dem Kopf. Jedoch konnte der Hohenzeller Schlussmann den Kopfball mit einer sehenswerten Parade entschärfen. In der 81. Minute sorgte Peter Trauner dann aber für die Entscheidung. Nach einem Flankenball war er abermals mit dem Kopf zur Stelle und setzte den Ball unhaltbar in die Maschen – 0:2 für Haag. In den Schlussminuten ließ sich unsere Mannschaft die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und brachte den Zwei-Tore-Vorsprung über die Zeit.

 

 

Unsere Reservemannschaft musste sich in einem umkämpften Match leider 3:1 geschlagen geben. Torschütze: Schmid;

 

 

Verfasst von: Union Haag 1947 | Oktober 15, 2018

Schmerzhafte Derbypleite

Am Samstag kam es zum Kracher in der 1. Klasse Mitte-West. Dabei empfing unsere Union Haag den zweitplatzierten Nachbarn aus Pram. Nach dem verdienten 4:1-Erfolg über Gaspoltshofen in der Vorwoche wollten die Haager Kicker den nächsten Derbysieg einfahren. Trainer Wiesinger konnte dabei wieder auf Kapitän Gerald Lindlbauer und Flügelflitzer Jürgen Wimmesberger zurückgreifen. Goalie Robert Ölschuster war leider immer noch nicht einsatzbereit, deshalb hütete abermals Michael Falkensteiner das Haager Tor.

 

Beide Mannschaften starteten zurückhaltend in die Partie und so waren Chancen in der Anfangsphase Mangelware. Haag hatte zwar etwas mehr vom Spiel, konnte jedoch keine nennenswerten Chance kreieren. In der 39. Spielminute gingen dann die Gäste mit einem Fernschuss aus dem Nichts in Führung. Nur zwei Minuten später konnte unsere Union aber wieder ausgleichen. Senahid Bekanovic versenkte einen Freistoß aus 18 Metern unhaltbar im Gehäuse der Pramer. Mit diesem gerechten 1:1 ging es dann auch in die Pause. In Hälfte zwei konnten die Gäste erneut in Führung gehen. Mit einem Kunstschuss aus 30 Metern ließ der Pramer Stürmer Michael Falkensteiner im Haager Tor keine Chance. Dieser Rückschlag änderte nichts am Spiel und so fanden beide Mannschaften weiterhin wenig zwingende Chancen vor. Nach 77 gespielten Minuten zeigte Schiedsrichter Imsirovic auf den Elfmeterpunkt – eine fragwürdige Entscheidung. Kapitän Gerald Lindlbauer stoppte, aus der Sicht des Unparteiischen, den Pramer Stürmer unfair und so konnten die Gäste auf 1:3 erhöhen. Kurz vor Ende verkürzte Peter Trauner mit einem Kopfballtreffer noch auf 2:3, doch dieses Tor fiel leider zu spät. So musste sich unsere Mannschaft knapp geschlagen geben.

 

Die Reservemannschaften trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Torschütze: Samir Banjanovic

« Newer Posts - Older Posts »

Kategorien