Verfasst von: Union Haag 1947 | November 5, 2018

Bittere 3:2-Auswärtsniederlage

Nach zuletzt zwei Siegen gegen Hohenzell und Lambach traf unsere Union Haag am vergangenen Sonntag auswärts auf den UFC Peterskirchen-Tumeltsham-Andrichsfurt. Die Innviertler wurden in der vergangenen Saison Vizemeister in der 2. Klasse Mitte-West und schafften den Aufstieg über den Umweg Relegation. Für unsere Haager galt es den Schwung aus den letzten beiden Spielen mitzunehmen und wenn möglich abermals voll zu punkten.

Unsere Mannschaft übernahm von Beginn an das Kommando und erspielte sich ein deutliches Übergewicht. Die Gastgeber legten das Hauptaugenmerk auf die Defensivarbeit und verteidigten auf dem kleinen Platz zumeist mit acht Spielern vor dem eigenen Strafraum. Dieses Abwehrbollwerk sollte unseren Haagern an diesem Tag noch einige Probleme bereiten.
In der 23. Spielminute gelang jedoch zuerst der Führungstreffer für Haag. Senahid Bekanovic kam nach einem Fehler in der Heimabwehr zum Abschluss. Sein abgewehrter Schuss landete genau bei Jürgen Wimmesberger, welcher zur 0:1-Führung für Haag vollstreckte. In der verbleibenden Spielzeit der ersten Hälfte tat sich unsere Mannschaft weiter schwer klare Torchancen zu kreieren und verpasste es dazu, die sich ergebenden Kontermöglichkeiten konsequent zu Ende zu spielen.

Nach dem Seitenwechsel erwischte es unser Team eiskalt und den Gastgebern des UFC PTA gelang es, das Match binnen zehn Minuten zu drehen. In der 53. Minute musste man nach einer Standardsituation den Ausgleichstreffer hinnehmen. Eine halbe Stunde vor Schluss lag unsere Mannschaft dann mit 2:1 in Rückstand, als ein Stürmer der Heimelf nach einem Stanglpass aus kurzer Distanz einschoss. Unsere Haager versuchten sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen, fanden aber nach wie vor kein probates Mittel um den Abwehrriegel der Heimischen zu knacken. Ganz im Gegenteil – in der 78. Spielminute musste man nach einem Konter sogar das 3:1 hinnehmen. Allerdings konnte Senahid Bekanovic nur zwei Minuten später aus halblinker Position mit einem satten Schuss ins lange Eck auf 3:2 verkürzen. In den Schlussminuten warfen unsere Haager noch einmal alles nach vorne. Der Ausgleichstreffer wollte aber nicht mehr gelingen und so musste man sich am Ende knapp mit 3:2 geschlagen geben.

 

Unsere Reservemannschaft konnte im Gegensatz dazu einen verdienten Auswärtssieg feiern. Das Spiel endete mit 1:4 für Haag. Torschützen: Dominik Kaltenecker, Daniel Gruber, Tobias Scheucher, Thomas Zellinger;

 

Advertisements
Verfasst von: Union Haag 1947 | Oktober 28, 2018

2:1-Heimsieg gegen Lambach

Gestern traf unsere Union Haag zuhause auf den Sportklub Lambach. Nach dem souveränen 0:2-Auswärtserfolg gegen Hohenzell in der Vorwoche wollte unsere Mannschaft vor heimischem Publikum auch endlich wieder einen Sieg erringen.

Haag startete gut in die Partie und konnte von Beginn an mehr Spielanteile verzeichnen. In der 10. Spielminute bekam das Team von Coach Robert Wiesinger einen Handelfmeter zugesprochen. Goalgetter Senahid Bekanovic schnappte sich das Leder und verwertete souverän zur 1:0-Führung. In der Folge zeigten unsere Jungs phasenweise sehr gute Spielzüge, ein weiterer Treffer gelang vorerst allerdings nicht. Während Cornel Coc aus aussichtsreicher Position das Tor der Gäste verfehlte, scheiterte Senahid Bekanovic nach einer schönen Kombination ebenfalls nur knapp alleine vor dem Tor. Die Lambacher wurden meist nur mit langen Einwürfen und nach Fehlern im Aufbauspiel unserer Mannschaft gefährlich. Klare Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus.
Nach dem Seitenwechsel bestimmte Haag weiterhin das Spielgeschehen und konnte in der 48. Minute auf 2:0 erhöhen. Peter Trauner wurde am rechten Flügel freigespielt und flankte den Ball in den Strafraum. Am langen Pfosten legte Senahid Bekanovic das Spielgerät per Kopf ideal für Amir Banjanovic auf, welcher staubtrocken zum 2:0 für Haag abschloss. Danach war unsere Union drauf und dran das dritte Tor zu erzielen, musste aber dann etwas überraschend den Anschlusstreffer hinnehmen. Nach einer Freistoßflanke der Gäste sprang Kapitän Michael Steiner, der den leider immer noch verletzten Gerald Lindlbauer in dieser Funktion vertrat, der Ball aus kurzer Distanz an die Hand und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Diesen verwandelten die Lambacher – 2:1. In den letzten zwanzig Minuten sahen die Zuschauer einen engen Fight. Da Haag aus den zahlreichen Kontermöglichkeiten keinen Treffer erzielen konnte, musste man bis zur 96. Spielminute zittern, ehe der so wichtige Heimsieg in trockenen Tüchern war.

Nach dem vollen Erfolg gegen SK Lambach hat unsere Union Haag aktuell 21 Punkte auf dem Konto und belegt damit den dritten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag ist man beim UFC PTA in Peterskirchen zu Gast (Anstoß bereits um 14:00 Uhr).

Unsere Reservemannschaft musste sich gegen Lambach leider abermals geschlagen geben. Das Match endete mit 1:2 für die Gäste. Das Tor für Haag erzielte Daniel Gruber per Elfmeter.

Verfasst von: Union Haag 1947 | Oktober 24, 2018

FanInfo Lambach

Am Samstag, 27.10.2018, findet um 15:30 Uhr (Reserve 13:30 Uhr) am Haager Sportplatz das nächste Heimspiel der Hinrunde statt. Dabei trifft unsere Union Haag auf den SK Lambach. Dazu das aktuelle FanInfo.

FanInfo Lambach

FanInfo Lambach

« Newer Posts - Older Posts »

Kategorien