Verfasst von: Union Haag 1947 | September 9, 2019

Kampfsieg im Derby!

Nach drei Siegen in den ersten drei Spielen stand am Sonntag das nächste Nachbarschaftsduell für unsere Union Haag auf dem Programm. Dabei traf das Team rund um Kapitän Gerald Lindlbauer auf den SV Pram. Nachdem in der vergangenen Saison beide Derbys gegen Pram mit einer Niederlage endeten, wollten unsere Haager alles daran setzen den Platz endlich wieder einmal als Sieger zu verlassen.

Bei nassfeuchtem Herbstwetter erwischten jedoch die Gastgeber einen Start nach Maß. Nach einem langen Ball in der 6. Spielminute stand unsere Defensive etwas ungeordnet und so kam ein Stürmer der Heimischen zum Abschluss, welcher unhaltbar abgefälscht über Schlussmann Ölschuster ins Tornetz segelte. Fortan beschränkten sich die Pramer auf die Defensivarbeit. Unsere Mannschaft hatte zwar mehr vom Spiel, tat sich allerdings schwer Torchancen zu kreieren. In der 35. Spielminute bekam man dann knapp 30 Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Cornel Coc trat an und zirkelte das Leder ins Kreuzeck – 1:1. In den restlichen Minuten der ersten Halbzeit drängten unsere Haager noch auf die Führung, ein zweiter Treffer gelang aber nicht mehr.
Nach dem Seitenwechsel bot sich den zahlreichen Zusehern ein ähnliches Bild wie im ersten Spielabschnitt. Haag hatte weiterhin mehr vom Spiel, konnte sich gegen sehr tief verteidigende Pramer jedoch nur wenige Torchancen herausspielen. Die beste Gelegenheit ergab sich nach einem Stanglpass von der linken Seite. Diese blieb aber ungenutzt. Ansonsten wurde man in einem umkämpften Match meist nur nach Standardsituationen gefährlich. In der 83. Minute machte sich dann der kurz zuvor eingewechselte Michael Falkensteiner seine Skispringerausbildung zu Nutze. Nach einem Eckball stieg er am höchsten und köpfelte den Ball zum viel umjubelten 1:2 für Haag ein. In der verbleibenden Spielzeit verwaltete man die Führung, wobei die Pramer mit ihrem ersten Schuss aufs Tor in der zweiten Halbzeit beinahe noch den Ausgleich erzielt hätten. Diesen Weitschuss entschärfte Robert Ölschuster allerdings mit einer Glanzparade und so durfte man am Ende in einem hart umkämpften Spiel einen 2:1-Derbysieg feiern.

 

 

Unsere Reservemannschaft surft ebenfalls auf einer Welle des Erfolgs. Im Spiel gegen Pram konnte man sich über einen verdienten 1:4-Sieg freuen. Die Tore erzielten Amir Banjanovic (2x), Thomas Schmid und Simon Weinzierl.

 

Werbeanzeigen

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: