Verfasst von: Union Haag 1947 | September 2, 2019

Torfestival in Haag!

Am dritten Spieltag der noch jungen Saison war am Sonntag der Sportclub Offenhausen zu Gast in Haag. Gespielt wurde dabei erstmals auf dem Trainingsplatz. Grund dafür ist die bereits begonnene Generalsanierung des Hauptfeldes.

Bei herrlichem Sommerwetter zeigte unsere Mannschaft gleich nach dem Anstoß, dass man dieses Spiel unbedingt für sich entscheiden wollte. Nach nur zwei gespielten Minuten erzielte Emir Muminovic nach einer Balleroberung in der Offensive den 1:0-Führungstreffer für Haag. Nur zwei Minuten später hätte es schon 2:0 stehen können, doch ein Verteidiger der Gäste klärte für seinen bereits geschlagenen Schlussmann auf der Linie. In der 22. Spielminute traf Marcel Deller nach schöner Kombination zum 2:0. Fünf Minuten darauf gelang den Offenhausenern nach einer Standardsituation der Anschlusstreffer zum 2:1. Nur drei Minuten später stellten unsere Haager jedoch den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her: Cornel Coc verwandelte einen Freistoß sehenswert direkt ins Kreuzeck des Gästetorhüters. In der Folge erspielte sich das Team von Coach Robert Wiesinger eine Chance nach der anderen. In der 39. Spielminute kam wiederum Marcel Deller im gegnerischen Strafraum zum Abschluss und erhöhte auf 4:1.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gingen es unsere Haager etwas ruhiger an und spielten nicht mehr so konsequent nach vorne. In Minute 58 fiel dann dennoch der nächste Treffer: Senahid Bekanovic tauchte nach einem schönen Lochpass alleine vor dem Tor auf und schloss zum 5:1 ab. In der 62. Spielminute gelang Marcel Deller sein dritter Treffer an diesem Tag. Abermals zog er von der Seite in den Strafraum und kam dort zum Abschluss. Seinen ersten Versuch konnte der Gästetorwart noch abwehren, beim Nachschuss war er allerdings chancenlos. Nur zwei Minuten später stellte Bekanovic mit seinem zweiten Treffer auf 7:1 für Haag. In der verbleibenden Spielzeit verwaltete unsere Mannschaft das Ergebnis, fand jedoch trotzdem noch die eine oder andere Chance vor. Ein weiterer Treffer gelang allerdings nicht mehr. Kurz vor dem Abpfiff musste man nach einer Unachtsamkeit in der Defensive noch den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Am Ende durfte man sich dann über einen sensationellen 7:2-Heimsieg freuen und ist nach drei Spielen noch ohne Punktverlust.

 

 

Auch unserer Reservemannschaft gelang ein voller Erfolg. Nach 0:1-Rückstand drehte man durch Treffer von Thomas Lindlbauer und Simon Mayrhuber den Spielstand bis zur Pause auf 2:1 um. Nachdem man in Hälfte zwei kurzfristig den Ausgleichstreffer hinnehmen musste, sorgte Routinier Richard Benetseder mit zwei Treffern für den zweiten Sieg im dritten Spiel.

 

Werbeanzeigen

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: