Verfasst von: Union Haag 1947 | November 5, 2017

Befreiungsschlag

Nach der Spielabsage letztes Wochenende gegen Taiskirchen, war unsere Union heute wieder im Einsatz. Zu Gast war BW Stadl-Paura, die ebenfalls sehr gut in die Saison starteten, nun aber schon seit sechs Spielen auf einen Sieg warten. Trainergespann Bögl / Hinterbauer konnte auf den kompletten Kader zurückgreifen, bis auf Mittelfeldspieler Steiner, welcher krankheitsbedingt fehlte. Goalie Ölschuster war ebenfalls noch nicht ganz fit, sodass Gervasi  heute das Tor hütete.

Haag startete gut in die Partie, verteidigte konzentriert und so hatten die Gäste kaum nennenswerte Chancen. Unsere Elf probierte viel im Angriffsspiel, richtige Großchancen blieben aber ebenfalls aus. So sorgte eine Standardsituation für das erste Tor am heutigen Nachmittag. Reischauer legte sich den Ball in Minute 43 zum Freistoß zurecht, flankte perfekt auf den langen Pfosten, wo Kapitän Lindlbauer mutterseelenallein zum 1:0 einköpfen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen. In Hälfte zwei änderte sich am Spielgeschehen nicht viel, bis die Gäste in der Schlussphase alles nach vorne warfen. So hatte Haag drei gute Kontermöglichkeiten, die aber alle nicht genutzt wurden. In der letzten Spielminute sorgte eine Unkonzentriertheit in der Heimdefensive fast für den Ausgleich, der Gästestürmer verzog aber allein vor Gervasi. So konnte diese knappe, aber verdiente Führung über die Zeit gerettet werden.

Der Reservemannschaft gelang ebenfalls ein Befreiungsschlag und konnte einen 5:1 Sieg einfahren. Torschützen: Zellinger, Littich, Mayrhuber, 2x Gruber

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: