Verfasst von: Union Haag 1947 | August 28, 2017

Derbysieg in Meggenhofen

Unser gesamter Verein darf auf ein äußerst erfolgreiches Wochenende zurückblicken: Sieg beim Autobahnderby in Meggenhofen am Freitagabend, ein überaus interessanter Fußballtalk moderiert von Maximilian Ratzenböck mit den Stargästen Frenkie Schinkels und Thomas Gebauer am Samstagabend und ein gelungener Frühschoppen mit der T.F.B. zum 70-jährigen Jubiläum am Sonntag. Die Union Haag bedankt sich bei allen Gästen, Sponsoren und fleißigen Helfern die diese Jubiläumsfeier zu einer großartigen Veranstaltung gemacht haben.

Bereits am Freitagabend stieg auswärts das Lokalderby gegen Meggenhofen. Das Trainergespann Bögl/Hinterbauer musste die Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche umstellen: Neuzugang Senahid Bekanovic und Peter Reischauer standen an diesem Tag nicht zur Verfügung. Aus diesem Grund streifte sich Coach Bögl selbst wieder das Trikot der Union Haag über – eine gute Entscheidung, wie sich später herausstellen sollte.
Gleich nach dem Anpfiff übernahm unsere Mannschaft das Kommando und konnte sich ein deutliches Übergewicht erarbeiten. Auch die eine oder andere gute Möglichkeit wurde herausgespielt. Leider blieben alle Chancen ungenutzt. Vor Ende der ersten Halbzeit kam dann Meggenhofen etwas besser in die Partie. Bis auf einen Schuss, welchen unser Tormann Ölschuster entschärfte, gelang jedoch wenig.
Nach der Halbzeit merkte man unserer jungen Truppe an, dass sie den Sieg unbedingt wollte. In der 53. Minute war es dann soweit: Nach einem kurz ausgeführten Eckball nahm Bögl den Ball auf, zog in Richtung Strafraum, umspielte seinen Gegenspieler und traf ins kurze Eck. Nach dem Führungstreffer war unsere Mannschaft weiterhin überlegen. Der zweite Treffer wollte allerdings nicht mehr gelingen und so kämpfte man bis zum Schlusspfiff, um den ersten Sieg in dieser Saison einzufahren zu können. Nach 94 gespielten Minuten durfte man dann feiern – 1:0 Sieg beim Autobahnderby in Meggenhofen.

Die Reservemannschaft musste sich an diesem Tag leider knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: