Verfasst von: Union Haag 1947 | November 26, 2020

Rückblick Herbstsaison 2020

Nach dem Abbruch der vergangenen Meisterschaftssaison und einer zwischenzeitlichen „Corona-Trainingsphase“, starteten die Kicker unserer Union Haag am 6. Juli in die Vorbereitungsphase für die anstehende Herbstsaison 2020. Zum offiziellen Trainingsauftakt durfte unser neuer Trainer Josef Bögl dann zahlreiche motivierte Spieler begrüßen. Darunter waren auch mehrere talentierte Nachwuchskicker. Sie sollen langsam an den Erwachsenenfußball herangeführt werden und den Sprung in die Kampf- oder Reservemannschaft schaffen. Nicht mehr dabei war hingegen Marcel Deller. Er wechselte in der Sommerübertrittszeit zur Union Dorf an der Pram.

Nach einer intensiven Vorbereitungszeit mit vielen Trainingseinheiten und fünf Testspielen fand am 16. August das erste Meisterschaftsspiel seit über neun Monaten statt. Der Auftakt in die neue Saison verlief allerdings alles andere als geplant. Gegen den späteren Herbstmeister Blaue Elf Wels setzte es auswärts eine herbe 6:0-Klatsche. Am zweiten Spieltag erkämpfte man sich gegen Taufkirchen an der Trattnach einen Punkt, wobei der 1:1-Auslgeichstreffer gegen unsere Haager erst in der Nachspielzeit durch ein Eigentor fiel. Am dritten Spieltag gelang unserer Mannschaft der erste Saisonsieg. Verdient setzte man sich gegen den Sportclub Offenhausen mit 3:0 durch. Eine Woche später stand das erste Derby der Saison auf dem Spielplan – unsere Union war am 6. September in Meggenhofen zu Gast. Nachdem man früh in der Partie in Rückstand geriet, konnte man am Ende doch noch mit 2:4 die Oberhand behalten. Auch im darauffolgenden Heimspiel gelang abermals ein voller Erfolg – 4:2 gegen den SV Kallham lautete der Endstand. In der Folgewoche stand das nächste Derby an. Unsere Union Haag gastierte beim SV Pram. In dieser Partie waren die Spieler von Coach Bögl von der ersten Minute an die bessere Mannschaft und siegten am Ende verdient mit 1:5. Auch am siebten Spieltag konnte die Siegesserie weiter ausgebaut werden. Gegen den ESV Wels siegte man vor heimischem Publikum mit 3:1. Den sechsten Sieg in Folge durfte man gegen den SV Hohenzell feiern. 1:3 für Haag lautete das Ergebnis nach 90 gespielten Minuten. Der Siegesserie setzte dann jedoch der SV Eberschwang am 9. Spieltag ein Ende. In einem umkämpften Match gelang keinem der beiden Teams ein Treffer und so endete dieses Nachbarschaftsduell mit einem 0:0-Unentschieden. Das prestigeträchtigste Spiel der Hinrunde fand am 17. Oktober statt. Unsere Haager trafen auswärts auf die Union Rottenbach. In einem Spiel auf Augenhöhe konnte sich unsere Mannschaft trotz Rückstandes am Ende mit 1:2 durchsetzen. Am nächsten Spieltag konnte unsere Union Haag ein richtiges Schützenfest feiern. Gegen den SK Gallspach wurden gleich acht Treffer erzielt und man siegte so schlussendlich 8:3.
Die letzten beiden noch ausstehenden Meisterschaftsspiele wurden auf Grund der Coronapandemie leider abgesagt und werden im Frühjahr nachgeholt.

Unsere Union Haag liegt nach der Hinrunde mit insgesamt 26 Punkten (acht Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage) auf dem hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Bester Torschütze der Haager ist aktuell Peter Trauner mit neun erzielten Treffern. Ihm folgen Emir Muminovic und Alexander Heigl mit sieben bzw. fünf Volltreffern. Die restlichen Tore erzielten Senahid Bekanovic (4), Cornel Coc (4), Michael Falkensteiner (2) und Josef Bögl (1).

Auch unsere Reservemannschaft unter der Leitung von Samir Banjanovic blickt auf einen durchaus erfolgreichen Herbst zurück. Sieben Siegen stehen nur ein Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber. Mit dieser positiven Bilanz belegt man in der Tabelle aktuell den zweiten Rang. Mit elf erzielten Toren führt Amir Banjanovic die interne Torschützenliste an. Ihm folgen Thomas Lindlbauer und Emir Muminovic mit jeweils sieben Treffern. Die verbleibenden Tore erzielten Patrick Sternbauer (4), Richard Benetseder (3), Tobias Scheucher (2), Denis Memisevic (2), David Lemberger (2), Dominik Kaltenecker (1), Esmir Besic (1) und Simon Mayrhuber (1).

Auch im Nachwuchsbereich wurde in der vergangenen Herbstsaison wieder hervorragende Arbeit geleistet. Ein besonderer Dank gilt hier den zahlreichen Nachwuchstrainern und Helfern, die die Kinder ehrenamtlich bestens betreuen und fördern.

Unsere U16 bildet mit Pram und Geboltskirchen eine Spielgemeinschaft und wird von Stefan Knoglinger aus Pram betreut. In der Herbstmeisterschaft konnte man in acht Spielen zehn Punkte sammeln, ehe der Spielbetrieb abgebrochen wurde. Die beiden besten Haager Torschützen waren Enes Dikbayir (neun Treffer) und Hannes Eiber (acht Treffer).

Christian Lugmair trainiert gemeinsam mit Christan Heftberger aus Rottenbach unsere U14, welche mit Rottenbach und Geboltskirchen eine Spielgemeinschaft bildet. Mit 15 Punkten aus 10 Spielen erreichte man den 3. Platz in der Tabelle.

Unsere U12 unter der Leitung von Thomas Diesenberger und Wolfgang Lanz aus Geboltskirchen konnte in der Herbstsaison drei Siege feiern. Einmal spielte die Spielgemeinschaft Unentschieden. Die meisten Haager Tore erzielten Felix Reitböck (vier Treffer) und Sanel Duranovic (drei Treffer).

Unsere Nachwuchskicker der U10 werden von Florian Mayrhuber und Andreas Gervasi betreut. In der ebenfalls später abgebrochenen Herbstmeisterschaft gelangen zwei Siege. Die besten Torjäger waren Simon Lugmair (acht Treffer) und Jakob Waldenberger (drei Treffer).

Thomas Lindner und Nikolaus Rabengruber coachen unsere Kicker der U9. Sie stellten bei vier Turnieren ihr Können unter Beweis, wobei zwei weitere Turniere leider abgesagt werden mussten. Insgesamt gelangen vier Siege, zweimal spielte man Remis. Die beiden besten Torschützen waren Lennis Deisenhammer und Dani Kremic mit sechzehn bzw. sieben Volltreffern.

In diesem Herbst starteten erstmals unsere „Bambinis“ mit dem Trainingsbetrieb. Hier können Neuanfänger, welche noch zu jung für unsere U9-Nachwuchsmannschaft sind, erste Trainingseinheiten absolvieren. Trainiert werden unsere jüngsten Talente von Patrick Hattinger und Romana Wiesinger.

Die Union Pizza & Baguette Haag 1947 bedankt sich auch auf diesem Wege bei allen Spielern, Trainern, Helfern, Sponsoren und anderweitigen Unterstützern und Unterstützerinnen, die gemeinsam einen Spielbetrieb erst möglich machen! DANKE!

Verfasst von: Union Haag 1947 | Oktober 26, 2020

Torfestival gegen Gallspach

Am Sonntag gastierte der Sportklub aus Gallspach im Haager Hausruckgebiet. Die Gallspacher rangieren in der Tabelle aktuell auf Platz neun, verfügen aber bekanntermaßen über sehr gute Offensivspieler in ihren Reihen.

Unser Spielertrainer Josef Bögl musste in der 11. Runde der 1. Klasse Mitte-West auf zahlreiche Kaderspieler verzichten. So standen unter anderem Gerald Lindlbauer, Thomas Diesenberger, Patrick Hattinger, Tobias Scheucher und Senahid Bekanovic nicht zur Verfügung. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Jürgen Wimmesberger beim Aufwärmen.
Nichtsdestotrotz begann unsere Mannschaft druckvoll und verzeichnete gleich zu Beginn zwei Torabschlüsse. Das erste Tor gelang in der 10. Spielminute: Cornel Coc flankte einen Eckball in den Strafraum. Der Klärungsversuch der Gäste landete allerdings wieder bei Cornel Coc und dieser zirkelte das Spielgerät vom Strafraumeck unhaltbar in den Winkel – 1:0 für Haag. In der 19. Minute fing man abermals nach einem Eckball den Klärungsversuch der Gallspacher ab. Dieses Mal flankte Michael Steiner den Ball in den Strafraum. Dort legte der aufgerückte Alexander Heigl auf Peter Trauner quer, dieser wiederum erhöhte aus kurzer Distanz auf 2:0. Nur vier Minuten später gelang unseren Haagern der dritte Treffer. Emir Muminovic dribbelte nach einer Seitenverlagerung in den Strafraum und wurde dort zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Cornel Coc staubtrocken zum 3:0 für Haag. Bis zur Halbzeitpause hätte man die Führung eigentlich noch weiter ausbauen können und auch die Gäste hatten zwei gute Möglichkeiten auf einen Treffer. Ein weiteres Tor bekamen die Sportplatzbesucher jedoch in den ersten 45 Minuten nicht zu sehen.

Wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel erzielte Peter Trauner mit einem Schuss knapp außerhalb des Strafraumes seinen zweiten Treffer an diesem Tag – 4:0. Die Freude darüber währte jedoch nur kurz, denn nur eine Minute später erzielten die Gallspacher das 4:1. Als den Gästen in der 52. Minute dann auch noch der zweite Treffer zum 4:2 gelang, keimte noch einmal kurz Hoffnung auf Gallspacher Seite auf. Unsere Elf ließ sich davon aber nicht beeindrucken und spielte weiter nach vorne. Als sich die Gallspacher in Minute 62 und 70 gleich zweimal mit Gelb-Roter Karte selbst schwächten, war das Spiel so gut wie entschieden. Geschickt spielte unsere Mannschaft ihre Überzahl aus und erzielte in der 72. Minute das 5:2: Emir Muminovic traf nach einem Stanglpass von Peter Trauner. In der 76. Spielminute gelang Peter Trauner dann sein dritter Volltreffer. Amir Banjanovic legte nach einer Flanke von Cornel Coc auf Peter Trauner ab. Dieser umkurvte noch einen Abwehrspieler der Gäste und vollstreckte zum 6:2. In der 78. Minute erzielten die Gallspacher mit einem sehenswerten Fernschuss das 6:3. Nur eine Minute danach waren wiederum unsere Haager mit dem Toreschießen an der Reihe: Michael Falkensteiner erzielte das 7:3 für unsere Elf. Den Schlusspunkt in diesem Torfestival setzte Emir Muminovic in der 86. Minute. Nach einem Zuspiel kam er völlig alleine vor dem Tor zum Abschluss und markierte mit seinem zweiten Treffer gleichzeitig den Endstand der Partie – 8:3 für Haag.

Auf Grund der starken Durchnässung des Spielfeldes musste das Spiel der Reservemannschaften leider abgesagt werden.

Verfasst von: Union Haag 1947 | Oktober 19, 2020

Derbysieg in Rottenbach!

Am Samstag stand das wohl prestigeträchtigste Spiel der Herbstsaison auf dem Programm. Unsere Union Haag traf auswärts auf die Union Rottenbach.

Von der ersten Spielminute an sahen die zahlreich erschienen Haager Fans ein hart umkämpftes Derby, welches von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt war. Nach 14 gespielten Minuten zappelte das Leder erstmals im Netz. Patrick Hattinger beförderte nach einem Freistoß der Gastgeber den Ball unglücklicherweise ins eigene Tor – 1:0 für Rottenbach. Nach diesem Schockmoment krempelte die Mannschaft von Coach Josef Bögl aber die Ärmel nach oben und erspielte sich ein leichtes Übergewicht. Auf den Ausgleichstreffer musste man aber bis zur 36. Spielminute warten. In dieser drang Emir Muminovic nach einem hohen Ball in den gegnerischen Strafraum ein und schloss zum 1:1-Ausgleichstreffer ab. Vor dem Pausenpfiff hätten unsere Haager auch noch in Führung gehen können. Peter Trauner traf aus kurzer Distanz jedoch leider nur das Außennetz.

Nach dem Seitenwechsel war unsere Elf weiterhin überlegen. Klare Torchancen blieben allerdings Mangelware. Die besten Gelegenheiten boten sich nach Standardsituationen. Aus einer solchen gelang in der 68. Spielminute dann auch der Führungstreffer. Peter Trauner kam nach einem Eckball aus kurzer Distanz zum Abschluss. Den Schuss konnte der Rottenbacher Torhüter sogar noch halten, allerdings erst hinter der Linie – 1:2 für Haag. In der verbleibenden Spielzeit verwaltete unsere Mannschaft die knappe Führung und ließ keinen Gegentreffer mehr zu, wobei man ab der 86. Minute auch noch in Unterzahl spielen musste. Gerald Lindlbauer wurde mit Gelb-Rot frühzeitig unter die Dusche geschickt. Am Ende durfte man einen hart erkämpften aber verdienten Derbysieg gegen Rottenbach feiern.

Unsere Reservemannschaft musste sich im Gegensatz zur Kampfmannschaft leider mit 3:1 geschlagen geben. Das Tor auf Haager Seite erzielte Esmir Besic.

Older Posts »

Kategorien